2013 – 2015

Insgesamt werden neun Teilprojekte durch Erweiterungen oder Umbauten dem heutigen medizinischem Standard angepasst.

Umgebaut und erweitert werden die Hauptküche, der Haupteingangsbereich, eine Erweiterung der OP-Garderoben und der Büroräume. Weiter werden die Operationssäle durch einen OP-Fasttrack ergänzt und eine Schmerzklinik nach dem neusten Standard eingebaut. Auch die bestehenden Gebäudeteile wie: Violier, Zentralmagazin, WC-Anlagen Restaurant und Multimediaprojekt werden baulich und technisch angepasst.

Die Bezugstermine der insgesamt neun Teilprojekte erfolgen stufenweise in den Jahren 2013 bis 2015.

 

Leave a Reply